Artikel in der Zeitschrift "Doppelpunkt"

Erkenntnisse eines Reisenden...

27.03.2019

Als Gast bin ich schon angekommen. Anfangs, vor 18 Jahren, war ich ein Fremder. Heute ist dieses Land meine Heimat. Unsichtbare Grenzlinien trennen hier Kantone und Menschen mit kulturell bedingten Vorlieben. Es sind wohl die Landschaften, die Seen und Berge, die Almen und Palmen, es ist die morphologische Vielfalt am Lago Maggiore oder am Ufer des Hallwilersees, die sich zur Einheit verbinden und dem Gast das Gefühl von Heimat schenken. Doch die Haarrisse der Confoederatio Helvetica stechen aus den weichen und warmen Formen der Mutter Erde wie stachelige Disteln...

[...]